Seedbank of Love & Stories
mit dem KloHäuschen zu Gast bei der Stadtteilwoche Sendling / Obersendling
 
Es ist Stadtteilwoche in Sendling. Und da ist das KloHäuschen ausnahmsweise mal selber zu Gast - und zwar zusammen mit einem Projekt, das auch mit einem Ort zu tun hatte und auch vom realiteatsbüro begründet wurde - allerdings in Irland.
 
Die Seedbank of Love & Stories ist ein Austauschort für Geschichten. Und begründet wurde das Projekt im Vorraum der Post von Doohoma, einem kleinen Ort an der Nordwestküste Irlands. Die Seedbank of Love & Stories machte genau diese Post und ihren Vorraum sichtbar als einem Ort, an dem die Geschichten der Menschen zusammenkommen und von wo sie auch wieder verteilt werden können - als den Nabel der Geschichten der Welt. Das Projekt war aktiv seit Anfang 2016 - und es beendete sich in Doohoma, weil die Post Ende 2017 geschlossen wurde. Und damit begann eine Expedition - es ging darum, herauszufinden, wie sich die "Seedbank of Love & Stories" an die neue Situation anpassen und auch mit anderen Räumen zu kooperieren kann. Und das KloHäuschen ist jetzt zur Stadtteilwoche Sendling der erste Gastgeber.
 
Während der Stadtteilwoche sind das KloHäuschen und die Seedbank täglich 2 Stunden geöffnet. Wer möchte, kann sich auch schon auf seinen Besuch vorbereiten. Und das geht so: Geh hinaus und finde einen Stein, dem Du Deine Geschichte, die Du gern mit jemandem teilen möchtest, anvertraust. Du verbringst soviel Zeit mit diesem Stein, bis Du weißt, welche Geschichte es ist. Dann kommst Du mit Deinem Stein während der Öffnungszeiten zur Seedbank.
 
Außerdem haben wir noch "special guests":
Am Dienstag, den 2. Juli, werden ab 19 Uhr OK DECAY (Gülcan Turna, Moni Kliche, Klaus Erika Dietl und Rag Treasure) die Steine zum Klingen bringen. Sie schätzen die Randnotizen, klopfen Denkanstöße mit Steinen und fegen über bayerische Straßen mit orientalischen Besen.
Und am Mittwoch, den 3. Juli wird die finnische-belgische Delegation BUKTA PAKTOP während unserer Öffnungszeit 15-17 Uhr vor Ort die Steine befragen.
 
Und wie geht das jetzt mit der Seedbank of Love & Stories ?
Die Seedbank lädt jeden Menschen ein, einen Stein zu finden und ihm eine Geschichte anzuvertrauen. Und diesen Stein dann in der Seedbank für einen anderen Stein mit der Geschichte, die ein anderer Mensch ihm anvertraut hat, zu tauschen. In der Seedbank befinden sich 144 Gläser. Und in jedem Glas ist ein Stein, den jeweils ein anderer Mensch mit seiner Geschichte, die er gerne teilen möchte, dort hineingelegt hat. Und wie das mit dem Tauschen genau geht, das erfahrt ihr vor Ort oder auf der Homepage der Seedbank unter www.seedbank.world.
 
Die Seedbank of Love & Stories ist ein Projekt von Anja Uhlig mit dem realitaetsbüro. Der Anfang des Projektes in Irland wurde realisiert zusammen mit Doris Affeldt (Doohoma) und finanziert durch das Projektstipendium Bildende Kunst 2014/15 der LH München. Das Projekt wurde in Irland betreut von Ann Heston, der Betreiberin der Post und ihrem Sohn Joseph. Und einige der Dorfbewohner haben tatkräftig mitgeholfen, allen voran Michéal Holmes, der das Seedbank Schild gemalt hat.
Der aktuelle Umzug des Projektes wird gefördert vom Verein zur Förderung von Unmittelbarem Theater e.V..